Die größten Fehler in einem Onlineshop

2. Juli 2014 um 12:40 Uhr von ArthurMoser-Design • Werbeagentur

tipps-onlineshop

Kunden-Registrierung
Der unbeliebte Registrierungszwang in einigen Onlineshops ist ein häufiger Grund
warum die Kunden den Bestellvorgang abbrechen.

 

Unübersichtliche Navigation
In einem realen Unternehmen sind es die Abteilungen, an denen sich die Kunden
orientieren. Die Orientierung durch die “Abteilungen” in einem Onlineshop
geschieht durch die Navigationspunkte. In der Regel sagt man, dass nicht
mehr als 8 Menüpunkte zur Verfügung stehen dürfen.

 

Informative Startseite
Überladene, langweilige und unstrukturierte Startseiten schaffen sofort
einen schlechten Eindruck. Die Startseite ist sozusagen das Schaufenster
Ihres Shops. Für die Suchmaschinen ist es sinnvoll eine gut strukturierte Startseite
mit den Kernleistungen, sowie klare Aussagen zu haben. Dieses spiegelt sich dann
in guten Suchresultaten wieder.

 

Kundenerfahrungen wiedergeben
Wichtig, um eine Basis des Vertrauens zu schaffen empfehlen wir Kundenerfahrungen
mit in Ihren Shop aufzunehmen. Somit wird den Neukunden dadurch bewusst, dass es sich
um keinen Fake-Shop oder einen schlechten Service handelt.

 

Kurze und knappe Formulare
Deshalb ist es ganz wichtig, nur die notwendigen Angaben vom Kunden zu verlangen.
Sollen aber trotzdem gewisse Informationen im Bestellformular erfasst werden,
wie z.B. die Private Telefonnummer, so erklären Sie dem Kunden mit einem kleinen
Infotext, wofür sie diese Zusatzinformation brauchen.

 

Beispiel für eine Information zur Telefonangabe
telefonnummer-beispiel

Empfehlenswert sind auch vorab Testeinkäufe durchzuführen, z.B. mit
Ihren Bekannten als Shopkunden, die Ihnen so aufschlussreich Schwächen in
den Abläufen aufdecken können.